Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Madagaskar - Im Reich der Waldgeister

Astrid Padberg, 3.1.2017

Lemuren auf Madagaskar Photo Astrid Padberg

Madagaskar – klingt exotisch und genau das ist es auch. Es ist eine Schatzkammer mit außergewöhnlicher Vegetation und einzigartigen Lebewesen. Der Vortrag entführt Sie in einige zum Teil entlegene Nationalparks und Reservate im Norden der Insel in denen etliche Arten vom Aussterben bedrohter Lemuren leben. Lemuren werden von den Einheimischen ehrfürchtig „Waldgeister“ genannt. Viele der einst großen Waldgebiete Madagaskars wurden und werden immer noch durch Brandrodung zerstört. Auf unwegsamer Piste geht es zu den Goldkronensifakas von Daraina, die dank der Goldwäscher zu ihren Füßen wenig Scheu vor den Menschen zeigen. Sie hören und sehen die größten (noch lebenden) Lemuren, die Indris sowie einen der kleinsten Lemuren, den nachtaktiven Goldbraunen Mausmaki, der nur im Ankarafantsika-Nationalpark vorkommt. Abgerundet wird der Vortrag mit Bildern von phantastischen Landschaften wie den Tsingys von Ankarana, der Ambalobongo Schlucht und den feucht-heißen Wäldern des Marojejy-Nationalparks.