Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite
Navigation
 

Gammaeule (Autographa gamma)

Die Gammaeule (Autographa gamma) fliegt jedes Jahr aus Südeuropa ein. Momentan treten die Tiere wieder massenhaft auf. Offenbar hat dieses Jahr, ähnlich wie beim Distelfalter, den wir im Juni vorgestellt haben, eine erhebliche Einwanderung stattgefunden. Die braunen Falter sieht man auch tagsüber häufig im Schwirrflug z.B. an Lavendel oder an "Sommerflieder", wo sie Nektar für ihre weitere Reise aufnehmen. Bei der Futterwahl sind die Raupen nicht sehr wählerisch. Es werden diverse krautige Pflanzen gefressen, wie z.B. Klee-Arten, Taubnesseln, Ziest, Kohl-Arten usw.. Den Namen hat die Gamma-Eule übrigens von dem silbrig glänzenden "Makel" auf den Flügeln, das dem griechischen Buchstaben "gamma" ähnelt.Autographa gamma