Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Vom Roheisen zum Hightech-Produkt: Zur Geschichte des Stahls im Ruhrgebiet

Geographische Exkursionen am Mittwoch, 2. Juni 2010 und am Freitag, 2. Juli 2010

Exkursionsankündigung:

Die diesjährige geographische Exkursion möchte am Beispiel von drei industriellen Schwerpunkten die Geschichte der Stahlproduktion im Ruhrgebiet nachzeichnen. 

Der Tag beginnt mit der Besichtigung der Roheisen- und Stahlerzeugung im HKM-Werk in Duisburg-Huckingen. Die Tour führt direkt vor Ort an den Hochofen und in das Stahlwerk. Geschlossenes, festes Schuhwerk und unempfindliche Kleidung mit Bedeckung der Arme und der Beine sind zwingend vorgeschrieben.

Das anschließende Mittagessen ist in der HKM-Werkskantine vorgesehen.

Danach geht es nach Mülheim an der Ruhr. Bei der ersten Exkursion am 2.6.2010 wird die spektakuläre, weitgehend automatisierte Produktion von Röhren bei V&M Tubes besichtigt, bei der zweiten Exkursion am 2.7.2010 die Herstellung von Großrohren bei der Europipe GmbH.

Den Abschluß der Exkursion bilden einige ausgewählte Zeugnisse zum Mythos Krupp in Essen, die exemplarisch die Entwicklung der Stadt unter wachsendem und wieder schwindendem Einfluss der Stahl-Großindustrie verdeutlichen.

 

Programmübersicht:

  7:30 Uhr       Abfahrt mit dem Bus in Wuppertal
  8:45 Uhr       Besichtigung der laufenden Stahlproduktion bei
                       HKM (Hüttenwerke Krupp Mannesmann) in Duisburg
12:00 Uhr       Mittagessen in der HKM-Werkskantine
14:00 Uhr       Besichtigung der Hightech-Röhrenproduktion bei V&M Tubes
                       (Vallourec & Mannesmann Tubes, 1. Exkursion am 2.6.2010) und
                       bei Europipe GmbH (2. Exkursion am 2.7.2010) in Mülheim
16:00 Uhr       Auf den Spuren des Mythos Krupp in Essen
18:15 Uhr       Rückkehr nach Wuppertal 

 

Anmeldung:

Verbindliche Anmeldung unter 0202-714166 oder auf der NVW-Homepage unter www.naturwissenschaftlicher-verein-wuppertal.de/sektionen/Geographie/kontakt

 

Die Kosten betragen 25 Euro pro Person für Mitglieder und 30 Euro pro Person für Nichtmitglieder (enthalten sind Busfahrt und Führungen). Das Mittagessen wird für einen Pauschalpreis von 10 Euro pro Person in der HKM-Werkskantine angeboten.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

----------------------------------------------------------------------------------

Ein kurzer Exkursionsbericht:

Die Nachfrage nach beiden Exkursionen war sehr groß. Am 2.6.2010 nahmen 25 Personen teil, am 2.7.2010 28 Personen.

Die Exkursionsgruppe vom 2.6.2010 vor dem Eisenhüttenmann bei HKM:

 

Stahlexkursion 2.6.2010
Bild: Bernhard Zonne

 (Bild: Bernhard Zonne)

 

Die Exkursionsgruppe vom 2.7.2010 vor dem Hochofen A bei HKM:

Exkursionsgruppe 2.7.2010
Bild: Michael Schedel

(Bild: Michael Schedel)