Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Die Vegetation der Kölner Häfen Deutz und Mülheim

Hubert Sumser (Köln) leitete eine Exkursion in den Deutzer Hafen in Köln am 12.7.2014
Am 12.7.2014 trafen sich 17 botanisch Interessierte in Köln an der „Deutzer Werft“, um unter der Leitung des bekannten Kölner Botanikers Hubert Sumser die Flora des Deutzer Hafens zu untersuchen. Am Treffpunkt das erste Highlight: Solanum chenopodioides, ein stattliches Nachtschattengewächs, das in Köln seinen einzigen Standort in NRW hat – begünstigt durch seinen Standort an einer warmen Mauer. Dann erklärte Sumser die Unterschiede zwischen verschiedenen Erigeron-Arten (E. canadense – E.-bonariense, dazu gesellt sich hier später im Jahr E. sumatrense). Verschiedene Lepidium-Arten wachsen hier in den Pflasterritzen: L. virginicum, L. neglectum und vor allem das sehr seltene L. graminifolium. Am Weg zur Drehbrücke fielen die beiden Glaskraut-Arten (P. officinalis, P. judaica) und der Färber-Waid Isatis tinctoria auf.
Von der Drehbrücke ging es ans Rheinufer. Besonderheiten sind hier: Knollen-Kälberkropf (Chaerophyllum bulbosum), die Stromtalpflanzen Schwarzer Senf (Brassica nigra), Breitblättrige Kresse (Lepidium latifolium), Wiesen-Alant (Inula britannica) und Esels-Wolfsmilch (Euphorbia esula), dazu Erdbeer-Klee (Trifolium fragiferum), Spitzklette (Xanthium saccharatum), Kugeldistel Echinops sphaerocephalus) und Platanen-Schößlinge (Platanus hispanica). Wer denkt, er kennt einfache Arten wie Sumpfziest (Stachys palustris), Beinwell (Symphytum officinale) und Krause Distel (Carduus crispus), der muss nach den Ausführungen Hubert Sumsers sehr nachdenken.: Stachys palustris bastardiert mit Stachys sylvatica = S. ambigua, Unterscheidungsmerkmal: Blattstiel. Die reine Art Symphytum officinale gibt es wohl kaum noch in Köln, dafür aber Bastard-Populationen S. bohemicum und S. x rakosiense. Schließlich ist es schwierig, bei den Distelgestrüppen Carduus crispus und C. acanthoides sauber zu trennen, hier bestehen Mischpopulationen.
Der Weg in den Hafen führte von der Drehbrücke um die Aurora-Mühle herum. An der Siegburger Straße gab es für den aufmerksamen Beobachter u.a. zu beobachten: Papaver atlanticum, Helichrysum luteo-album, Malva neglecta, Solanum decipiens.
Die Gleisanlagen und Industriebrachen im Deutzer Hafen bildeten den farbenfrohen Abschluß der Exkursion – mit Seltenheiten, die sonst in dieser Fülle nicht zu beobachten sind: Orientalische Rauke Sisymbrium orientale, große Flächen mit der Sprossenden Felsennelke Petrorhagia prolifera, Jungpflanzen der Weichselkirsche Prunus mahaleb, Steinquendel Acinos arvensis, Knorpellattich Chondrilla juncea, Spornblume Kentranthus ruber, Purpur-Storchschnabel Geranium purpureum.
Kurz vor dem Abschluss der Exkursion noch eine allen unbekannte Boraginacee, die Hubert Sumser zu Hause als Cynoglossum amabile (Chinesisches Vergißmeinnicht) determinierte.
Herrn Sumser gebührt unser Dank für eine hochinteressante Exkursion mit vielen Raritäten und besonderen Adventivpflanzen.

Pflanzenliste:

Deutzer Werft, an der Befestigungsmauer, und Spazierweg bis zur Drehbrücke
Cichorium intybus – Wegwarte
Cynoglossum amabile – Chinesisches Vergißmeinnicht
Diplotaxis tenuifolia – Doppelsame
Erigeron bonariensis – Südamerikanisches Berufkraut
Erodium cicutarium – Reiherschnabel
Geranium molle – Weicher Storchschnabel
Herniaria glabra – Kahles Bruchkraut
Isatis tinctoria – Färber-Waid
Lepidium graminifolium – Grasblättrige Kresse
Lepidium neglectum – Verkannte Kresse
Malva neglecta – Weg-Malve
Malva silvestris – Wilde Malve
Parietaria Judaica – Ausgebreitetes Glaskraut
Parietaria officinalis – Aufrechtes Glaskraut
Solanum chenopodioides
Spergularia rubra – Rote Schuppenmiere

Rheinufer und Damm zwischen Drehbrücke und Severinsbrücke
Acer negundo – Eschen-Ahorn
Acer saccharinum – Zucker-Ahorn
Aster salignus – Weidenblättrige Aster
Achillea ptarmica – Sumpf-Schafgarbe
Ailanthus altissima – Götterbaum
Allium schoenoprasum – Schnittlauch
Allium scorodoprasum – Schlangen-Lauch
Anthemis tinctoria – Färber-Hundskamille
Arctium lappa – Große Klette
Aristolochia clematitis – Osterluzei
Ballota foetida – Stink-Andorn
Brassica nigra – Schwarzer Senf
Carduus acanthoides – Weg-Distel
Carduus crispus – Krause Distel
Carduus x leptocephalus = C. crispus x C. acanthoides
Centaurea angustifolis – Schmalblättrige Wiesenflockenblume
Chaerophyllum bulbosum – Knotiger Kälberkropf
Clinopodium vulgare – Wirbeldost
Cruciata laevipes – Kreuz-Labkraut
Cuscuta europaea – Nesselseide (Kugelblüten)
Cuscuta gronovii – Pappelseide (Einzelblüten)
Echinops sphaerocephalus – Kugeldistel
Echium vulgare – Natternkopf
Eryngium campestre – Feld-Mannstreu
Euphorbia esula – Esels-Wolfsmilch
Impatiens glandulifera – Drüsiges Springkraut
Inula britannica – Weisen-Alant
Lepidium latifolium – Breitblättrige Kresse
Lysimachia vulgaris – Gilbweiderich
Lythrum salicaria – Blutweiderich
Melilotus altissimus – Hoher Steinklee
Mentha cf. x villosa – Zottige Minze
Oenothera biennis – Nachtkerze
Origanum vulgare – Dost
Petrorhagia prolifera – Sprossende Felsennelke
Pimpinella saxifraga – Steinbrech-Bibernelle
Rorippa austriaca – Österreichische Sumpfkresse
Rorippa palustris – Sumpfkresse
Sedum acre – Mauerpfeffer
Sedum album – Weiße Fetthenne
Sedum sexangulare – Milder Mauerpfeffer
Senecio inaequidens – Schmalblättriges Kreuzkraut
Stachys palustris – Sumpf-Ziest
Stellaria nemorum – Hain-Sternmiere
Symphytum bohemicum
Symphytum x rakosiense
Trifolium fragiferum – Erdbeer-Klee
Valeriana procurrens – Baldrian
Verbascum nigrum – Schwarze Königskerze
Verbascum thapsus – Kleinblütige Königskerze
Verbena officinalis – Eisenkraut
Xanthium saccharatum – Zucker-Spitzklette

Straßenbegleitflora an der Siegburger Straße
Astragalus glycyphyllos – Süße Bärenschote
Geranium molle – Weicher Storchschnabel
Geranium pusillum – Kleiner Storchschnabel
Malva alcea – Weg-Malve
Papaver atlanticus – Atlantischer Mohn
Parthenocissus inserta - Jungfernrebe
Pseudognaphalium luteo-album – Gelbweißes Scheinruhrkraut
Solanium decipiens

Deutzer Hafen, Gleisanlagen und Industriebrache hinter Aurora-Mühle
Acinos arvensis – Steinquendel
Berteroa incana – Grau-Kresse
Buddleja davidii – Sommerflieder
Chondrilla juncea – Knorpellattich
Dipsacus fullonum - Weber-Karde
Epilobium lamyi - Graugrünes Weidenröschen
Geranium purpureum – Purpur-Storchschnabel
Isatis tinctoria – Färber-Waid
Kentranthus ruber – Spornblume
Lepidium virginicum – Virginische Kresse
Linaria vulgaris – Leinkraut
Medicago sativa – Luzerne
Petrorhagia prolifera – Sprossende Felsennelke (Massen)
Picris hieracioides – Bitterkraut
Prunus mahaleb – Weichselkirsche
Sisymbrium orientale – Orientalische Kresse
Tragopogon dubius – Großer Bocksbart
Trisetum flavescens – Goldhafer
Verbascum densiflorum – Großblütige Königskerze
Verbascum phlomoides – Windblumen-Königskerze
Verbascum thapus – Klieinblütige Königskerze
Vulpia myuros – Mäuseschwanz-Federschwingel