Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Kleines Wintergrün

Es wird über einen Wiederfund des Kleinen Wintergrüns Pyrola minor L. berichtet.

Während einer Bestimmungsübung der Botanischen Sektion des NVW am 1.6.2010 auf dem Bahnhof Mirke wurde eine große Population (ca. 80 Individuen) des Kleinen Wintergrüns Pyrola minor L. wiederentdeckt.

Pyrola minor Pyrola minor2 Pyrola minor1

Von den beiden im Untersuchungsgebiet bekannten Wintergrün-Arten ist das Rundblättrige Wintergrün Pyrola rotundifolia L. die seltenere Art in NRW, im Großraum Wuppertal jedoch häufiger und mit mehr Fundstellen vertreten als die jetzt wieder für Wuppertal beschriebene Pyrola minor.

Pyrola minor ist lange bekannt aus dem Steinbruch Schlupkothen (STIEGLITZ 1987). Ein fragliches Vorkommen im Klärteich der Grube 7 konnte nicht mehr bestätigt werden. Die wenigen Vorkommen im Großraum Wuppertal sind offenbar damit begründet, dass die Art hier am Nordwestrand des geschlossenen Areals liegen, nur wenige Fundstelle sind außerhalb dieser Arealgrenze bekannt (vgl. Verbreitungskarte in HAEUPLER et al. 2003). LESCHUS (1996) gibt Pyrola minor aus dem Stadtgebiet vom Gewerbegebiet Otto-Hahn-Str. in Ronsdorf an. Hier wuchs das Kleine Wintergrün in einem lichten Birkenwald dieser Standort ist inzwischen durch Überbauung mit Industrieanlagen erloschen. Aus Remscheid stammen Angaben vom Gewerbegebiet Tente und dem Bahnhof Lennep.

Pyrola minor ist hinsichtlich des pflanzensoziologischen Anschlusses nicht wählerisch. Lichte Kiefernwälder sind der vorherrschende Standort, aber auch Laubmischwälder, Böschungen und Steinbrüche werden akzeptiert. Insofern passt der Fundort am nördlichen Gleis im Schutz des Bahnsteigs in das pflanzensoziologische Spektrum.

Völlig unklar ist der Einwanderungs- oder Migrationsweg. Die Art kann nicht zu den sogenannten „orbitophilen“ Arten gerechnet werden, das sind Arten, die den Schienenweg als Migrationsroute benutzen.

Literatur:

HAEUPLER; H., A. JAGEL & W. SCHUMACHER (2003): Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen in Nordrhein-Westfalen. Landesanstalt für Ökologie , Bodenordnung und Forsten NRW Recklinghausen.

HEGI, Illustrierte Flora von Mitteleuropa, 1. Aufl. Bd. V/III, S. 1577 ff. München.

LESCHUS, H. (1996): Flora von Remscheid. Beiheft Jber. Naturwiss. Ver. Wuppertal 3, S. 240

STIEGLITZ, W. (1987): Flora von Wuppertal. Beiheft Jber. Naturwiss. Ver. Wuppertal 1, S. 115

 

Wolf Stieglitz