Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Hain-Klette

Es wird über einen Neufund der Hain-Klette (Arctium nemorosum L) auf der Nordbahntrasse berichtet.

Arctium nemorosum Lej. – Hain-Klette

Die Kartierungsangaben für die Hain-Klette im „Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen in Nordrhein-Westfalen (Haeupler et al. 2003) belegen, dass diese Art in der Niederrheinischen Bucht und der angrenzenden Mittelterrasse nur sehr selten angetroffen wird. Der Fundort am Haltepunkt Lüntenbeck  liegt am Westrand des geschlossenen Areals im Osten Wuppertals (Sauerland, Rothaargebirge). Erst in der Eifel kommt diese submontane Art wieder häufiger vor. Denkbar ist, dass diese Art häufiger ist, aber bisher übersehen wurde und für eine Große Klette gehalten wurde. Es handelt sich um einen Neufund für Wuppertal!

Lit.: Haeupler, H., Jagel, A. & W. Schumacher  (2003): Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen in Nordrhein-Westfalen. – Hrsg.: Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW, Recklinghausen