Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Fuhlrott-Gedenktafel am "Rabenstein" im Neandertal der Öffentlichkeit übergeben.

Die "Ercroder Jonges" haben die alte Gedenktafel gereinigt und am 18.4.2009 enthüllt. Manfred Schürmann (Mitglied im NVW) hielt die Festrede.

1928 ließ der Naturwissenschaftliche Verein am „Rabenstein“, dem letzten verbliebenen Rest der ursprünglichen Kalklandschaft des „Gesteins“, eine Gedenktafel zu Ehren J.C.Fuhlrotts anbringen, diese Tafel wurde 1937 erneuert und mit Kupferlettern versehen. Im Laufe der zeit wurde die Tafel unansehnlich und unleserlich. Die „Ercroder Jonges“, eine Erkrather Traditionsverein, beschloss, die Tafel zu restaurieren. Die Mitglieder legten den Rabenstein, der mit Efeu zugewachsen war, frei und reinigten die Buchstaben, die dann auf eine Eternitplatte aufgebracht wurden.

Rabenstein

Am 18.04.2009 wurde die Tafel in Gegenwart von etwa 100 Besuchern, unter ihnen Erkraths Bürgermeister Arno Werner, feierlich enthüllt. Als Vertreter des Naturwissenschaftlichen Vereins würdigte Manfred Schürmann, wohl der beste Kenner des Neandertals, in seiner Festrede die Verdienste J.C.Fuhlrotts und hob auch die Rolle hervor, die der Verein bei der Entdeckung des Neandertalers spielte.