Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Bio-Sammlungen werden verliehen

Die Bio-Sammlungen des Fuhlrott-Museums werden an verschiedene Museen verliehen.

Nach der Schließung des Fuhlrott-Museums war auch die Zukunft der Bio-Sammlungen in der alten Schule Katernberger Schulweg ungewiss. Bedingt durch eine unsachgemäße Entwesungsaktion in der Ära Schleich waren große Teile der Sammlungen mit Chlorpyrifos kontaminiert und durften nicht mehr betreten werden. Dadurch bestand die Gefahr, dass die Sammlungen nicht mehr regelmäßig gewartet wurden und dadurch unbrauchbar wurden.

Der Naturwissenschaftliche Verein stellte die Kontakte zu verschiedenen Instituten und Museen her, um durch eine mögliche Dauerleihgabe die betroffenen Sammlungsteile in sachgemäße Hände zu übergeben. Die Stadt als Besitzer der Sammlungen gab dazu grünes Licht, so dass  die Sammlungen wie folgt ausgeliehen wurden:

Museum Alexander König, Bonn: Insekten, Schmetterlinge, Eiersammlung. Kontakt: www.zfmk.de
Aquazoo Löbbecke-Museum, Düsseldorf:
Schmetterlinge, Mollusken. Kontakt: www.duesseldorf.de
Westfälisches Museum für Naturkunde, Münster: Herbarium, gefriergetrocknete Pilze. Kontakt: www.lwl.org
Ruhr-Museum, Essen: Geo-Sammlung (Fossilien, Mineralien), Vogelpräparate. Kontakt: www.ruhrmuseum.de
Alle Sammlungsteile werden mit einem Vermerk der Herkunft versehen, so dass bei einer Ausleihe, Bearbeitung usw. immer das Fuhlrott-Museum als Ursprungsort angegeben wird.